Erotik-Lexikon

Bisexuell- Wenn man von „Bisexuell“ (kurz „bi“) spricht, so meint man die Neigung, sich gleichermassen sowohl zu Frauen wie Männern hingezogen zu fühlen. Darf man wissenschaftlichen Untersuchungen glauben, so ist Bisexualität zu einem hohen Prozentsatz zumindest latent innerhalb der Bevölkerung vorhanden. Auch bei vielen Escorts ist eine bisexuelle Orientierung durchaus vorhanden, was wiederum z.B. eine gute Voraussetzung für Duo-Dates ist, sofern die beiden Damen auch in anderer Hinsicht miteinander harmonieren. Einigen Gästen gefällt es, zwei Escorts beim Liebesspiel zuzuschauen oder auch in dieses einbezogen und von beiden gleichzeitig verwöhnt zu werden. 

Begleitagentur- Der Begriff „Begleitagentur“ ebenso wie „Escortagentur“ umfasst ein relativ breit gefächertes Spektrum den Dienstleistungen. So findet man in diesem Bereich beispielsweise Agenturen, die sich ausschließlich darauf beschränken, Ladies ebenso Gentelmen's, als reine Begleitung zu unterschiedlichsten Anlässen im geschäftlichen oder VIP Bereich zu vermitteln, beispielsweise aber auch als Hostessen auf Messen oder sonstigen geschäftlichen oder Privaten VIP Events. Bei Buchungen dieser Art sind sexuelle Aspekte völlig ausgeschlossen. Es gibt aber eine Vielzahl von Agenturen, die zwar auch reine Begleitung anbieten, bei deren jedoch in der Regel der sexuelle Aspekt eine wichtige Rolle spielt.  

Begleiterservice- Unter dem Begriff „Begleitservice“ versteht man das Angebot, eine Begleitung für unterschiedlicher Art- geschäftlicher oder privater Art in Anspruch zu nehmen, z.B. privat Event, Wedding Event, Birthday Party, Corporate Event, Private Party, Charity Event, Pool Party, Night Club, Vip Event, City Guide. Hier geht es also ausschliesslich um reine Begleitung – sexuelle Aspekte spielen dabei eine eher untergeordnete oder überhaupt keine Rolle. Bei der Auswahl der für eine solche Begleitung in Frage kommenden Escorts, wird grossen Wert auf das "Äussere" gelegt, einen entsprechenden Bildungsniveau und Ainfühlungsvermögen. 

Bondage- Unter dem Begriff Bondage versteht man von Grundsatz her die Fesselung einer Person unter sexuellen Aspekten. Dieses kann als Vorspiel dienen, ist aber auch oft eine ausschließliche Variante um Kontrollverlust zu erlangen. Dieses wiederum ist für den Beteiligten sehr reizvoll und sexuell anregend. Man sollte bei der Auswahl der Materialien, deren Anwendung und der Handhabung Kenntnisse haben um unbeabsichtigte Verletzungen auszuschließen. Es gibt zwischenzeitlich in fast allen Städten und den dortigen SM- Clubs Themenabende, wo auch die richtige Ausführung von Bondage gelehrt wird. Man ist dort unter Gleichgesinnten und es muss einem keineswegs peinlich sein. Eines ist bei diesen Praktiken unabdingbar, absolutes Vertrauen unter den Beteiligten. Man muss sich fallen lassen können um hier ungetrübten Genuss zu erleben. Es kann ein Einstieg in die Welt des BDSM sein, muss es aber nicht. Viele Menschen entdecken Bondage für sich und bleiben dabei. Aus Japan kommend ist Bondage zwischenzeitlich sogar schon zu einer Kunstform geworden und auch diesbezüglich werden in Form von Tourneen Seminare angeboten.

 

Dessous- Dessous spielen eine große Rolle im Bereich der Sexualität. Nachfragen nach Escorts mit Ausstattung wie Strapse, Nylons, Büstenheben und Korsagen, Rollenspiel- Kostümen, Strings, Leder Outfits sind fast an der Tagesordnung. "Verpackung" ist reizvoll und im visuellen Sinne ein wichtiger Bestandteil in der Sexualität. 

Dinnerdate- Ein Dinnerdate findet sehr häufig statt wenn, Kunden eine längere Begleitung buchen möchte. Man möchten gern wissen mit wem man sich für einen längeren Zeitraum einlassen, das ist verständlich. Zum Beispiel eine Reisebegleitung für eine Woche zu buchen und sich erstmalig am Flughafen zu sehen, muss nicht unbedingt sein! Wenn dann "die Chemie nicht stimmt", dann sind Enntäuchungen vorprogrammiert. 

Duo Date- Bei einem Duo- Date kommen Sie in den Genuss zwei Escorts zu buchen. Es gibt viele Gestaltungsmöglichkeiten. Einige Escorts haben eine stark ausgeprägte bisexuelle Ader. Es ist ihre Entscheidung wie Sie den "Dreier" gestalten wollen. Für die Duo- Dates gibt es immer die Liebhaber, die sind aber selten im Escort Begleitung. 

Devot- Die Lust sich einem Partner gegenüber zu unterwerfen bezeichnet man gemeinhin als devot. Es muss keine fest verankerte Veranlagung sein, viele sich auch sogenannte "Switcher" die sich nur für den Verlauf einer Session (Spielszene) devot unterwerfen und anders herum auch den dominanten Part einnehmen können. Die devote Unterwerfung ist oft auch nur verbal als "Dirty Talk" eingebunden und setzt nicht immer eine körperliche Züchtigung oder- und Unterwerfung voraus. Oft werden Rollenspiele vorher abgesprochen und Codewörter ausgemacht, um nichts ausliefern zu lassen.

Domina oder Dom- Die Begriffe kommen aus dem lateinischen und bedeutet Herrin/ Herr. Eine Domina/ ein Dom bietet gegen entsprechendes Honorar die Züchtigung und Unterwerfung ihres "Sklaven/- innen" an. So werden die Gäste im BDSM- Bereich im allgemeinen bezeichnet. Viele Dominas und Doms haben sich spezialisiert und bieten Kliniksex, Rollenspiele aller Art, Käfighaltung usw. an. Viele besitzen gut ausgestattete Studios mit Andreas- Kreuzen, Kettenzügen, Käfigen und einem Sortiment von Utersilien zur Bestrafung. Auch Feminisierung und Dress-Crossing sind im BDSM ein Begriff. Ferner beschäftigt sich Escort Agentur Beluga mit dem BDSM -Bereich. Bitte sprechen Sie uns auf das Thema an und wir angagieren für sie ein Date mit den Escorts die Ihre Leidenschaften teilen.

Escortservice- Die Aufgabe einer Escort Agentur oder Escortservice bestehen darin, Escort Damen und Herren zu vermitteln, die gegen Bezahlung ihre Begleitung und Gesellschaft anbieten. Die Vermittlung findet über die Escort Agentur statt, die im Auftrag der zu vermittelnden Escort Damen und Herren tätig ist und für ihre Leistungen ( Marketing, Setcard- Fotografie,Telefonservice, Setcard- Stylisten, Beratung Rechtsteuerliche Angelegenheiten, Buchung von den Tikets jeglicher Art)  eine Provision erhält. Die Escorts sind nicht Angestelle der Agenturen, sondern absolut freiberuflich als Hosts/-ssen, Künstler oder Escorts tätig. 

Escort Begleitung- steht für Escort und ist aus dem Englischen übernommen. Ein Escort Service vermittelt eine weibliche oder männliche Begleitung für gesellschaftliche oder private Events. Es muss hier nicht immer zu sexuellen Handlungen kommen. Escorts sind in der Regel ausgesuchte, sehr attraktive Damen und Herren, die sich gekonnt in Szene setzen können ohne aufzufallen. Escorts sind erfahren, haben sehr gute Umgangsformen und können sich in jedem Ambiente sicher bewegen. 

Erotische Massagen- Diese Form der Massagen wird häufig beim Escort angefragt. Ähnlich wie der G-Punkt bei den Damen, hat die Prostata des Mannes in erotischer Kontext von Bedeutung. Massagen der Prostata werden rektal durchgeführt und lassen für viele Männer bisher völlig unerwartete starke Orgasmen folgen, die oft als explosionsartig bezeichnet werden. Aber auch weitere erogene Zonen sollen nicht unerwähnt bleiben. Der Penis des Mannes,der Hodensack und nicht selten die Brustwarzen stehen natürlich an erster Stelle der erotischen Massagen. Bei den Damen sind die eroge Zonen die Brüste, das Po und die Beininnenschenkel. Von Natur aus feinere Haut am ganzen Körper der Frauen sehr erogen. 

Frivoles Ausgehen- Bedeutet für jeden etwas anderes und allgemeingültig definiert werden kann es nur ungenau. Für den einen ist es die Örtlichkeit, die aufgesucht wird, für den anderen das Zeigen vonHaut in der Öffentlichkeit. Für uns setzt sich frivoles Ausgehen aus einer Mischung von beiden Komponenten zusammen.

Die Kleidung spielt dabei eine besondere Rolle. Augenscheinlich ist Ihre Escort- Model perfekt für den Anlass gekleidet- riskiert man aber einen genaueren Blick, fällt auf, dass das Outfit doch etwas besonders ist und ein gewisses Prickeln aufkommen lässt. Ihre VIP- Escort ist slipless oder topless, die Umrisse der Brust zeichnen sich unter einer transparenten Bluse ab, der Rock ist etwas kürzer als angenommen oder der Spitzenrand der halterlosen Strümpfe ist schon zu sehen.

Beim frivolen Ausgehen können auch Kleidungsstücke getragen werden, die durchscheinend sind, um möglichst wenig zu verdecken. Eine Bluse ist nicht blickdicht - vielmehr transparent. Der Traum fast jeden Mannes ist die Vorstellung einer Frau, bekleidet nur mit einem Mantel und darunter nichts außer Strümpfen, Strapsgürtel und High Heels. So wie Ihre High- Class- Escort Begleitung - wenn Sie es wünschen!

Fesselspiele- Sind eigentlich eine leichte Form des Bondage und auch eine Vorstufe des selbigen. Es ist die Lust an der Hilfslosigkeit. Diese wird erzielt durch das z.B. anbinden durch Seidentüchern an das Bett. Auch Handschellen kommen zum Einsatz. Diese sind oftmals gefüttert und in allen Sexshops erhältlich.

Französische Erotik- Als Französisch wird im allgemeinen der Oralverkehr beidseitig bezeichnet. Das liebkosen der Geschlechtsteile mit dem Mund des sexuell Partners. Die Französiche Erotik ist häufig das Vorspiel zum Sex. Fast immer gehört sie dazu und ist bei Mann und Frau gleichermaßen beliebt.

Fusserotik-  Fetisch Bereich. Weibliche Füße haben auf die Fußerotik Liebhaber eine bezondere Anziehung. Anblick des Frauenfußes in High Heels ist besonders beliebt. Einige Leibhaber der Fußerotik bitten darum, dass die Damen sehr lange die gleichen Strümpfe tragen, um einen Schweißgeruch zu erzielen. Verschwitze Füße bereiten ihnen einen großen Lustgewinn. Es gibt auch eine Art der Fußerotik , wo das männliche Glied mit den Füßen bis zum Orgasmus stimuliert wird. 

Girlfriend / Boyfriend Erotik- Unter diesem Begriff ist zu verstehen, dass man von seiner Begleitung alles das erwaten kann, was einem auch die herkömmliche Freundin oder Freund bietet. Spaziergänge Arm in Arm, Austausch von Zärtlichkeiten, Restaurant/Kino -Besuche und vieles mehr. Natürlich gehört auch Sex dazu- der keine Wünsche offen lässt, weil gegenseitige Zuneigung vorhanden. 

Gigolo- Als Gigolo bezeichnet man einen männliche Escortservice oder männliche Prostitution oder einen Mann, der eine in der Regel sexuell geprägte langfriestige Beziehung mit einer Frau hat und von dieser finanziell unterstützt wird. Der Begriff entstand möglicherweise Anfang des 20. Jahrhunderts von dem Wort gigolette für eine junge Frau, die als Tänzerin angemietet wird (von altfranzösisch giguer „tanzen“)- laut Wikipedia.

Griechische Liebe- Der Begriff "Griechisch" steht für Analverkehr. Dabei dringt das Glied des Mannes oder Dildo des Sex-Partners in den Anus des anderen Sex-Partner ein. Mehr Frauen als vermutet haben bei dieser Form der Penetration sehr starke Orgasmen. Unter Einhaltung hygienischer Grundregeln für beide Partner kann diese sexuelle Praktik mit sehr viel Lust verbunden sein. Vor dem Wechsel von der Vagina in den Anus, sollte immer ein neues Kondom genutzt werden. Dieses ist wichtig um zu vermeiden, dass Coli-Keime in die weibliche Vagina eindringen. Die Heilung einer solchen Infektion ist oft langwierig. Werden die hygienischen Grundregeln eingehalten, kann, ist Analverkehr für beide Seiten eine sehr lustvolle Erfahrung. 

High Heels- Damen Schuhe mit sehr hohen Absätzen. Es gibt nur wenige Männer, es gibt sie aber, die diese Art von Schuhen bei einem Escort Date nicht favorisieren. Diese Schuhe nehmen natürlich Einfluss auf die Körperhaltung der Escort Dame. Das Körperbewusstsein wird gestärkt und die sexuelle Ausstrahlung kann enorm steigen. Auch beim erotischen Spiel in Kombination mit aufregenden Dessous, gehören High Heels fast immer zu der Erotik. 

Hotelbesuch-  bei der Buchung der Escort- Begleitung ist das Treffpunkt fast immer das Hotelzimmer. Es ist für die Gäste die diskreteste und unkomplizierteste Art und Weise des Treffens. Man kann zu Beginn der Buchung einen Drink an der Bar nehmen oder wenn man sich aus welchen Gründen auch immer der Öffentlichkeit nicht presentieren will das im Hotelzimmer Roomservice bestellen. Oft wird von den Wellnes Liebhaber/- innen auch der Spa-Bereich in Anspruch genommen, bevor man zum Private Time des Treffens übergeht. Alles ist sehr individuell.

Hausbesuch- Es gibt einige Gäste die Hausbesuche eines Escorts in ihren eigenen Räumlichkeiten ( zuhause beim Gast) gegenüber einem Hotel bevorzugen. Dies ist in der Regel möglich, wird jedoch häufig von vielen Escort Damen nur gemacht, wenn sie den Kunden bereits kennen. In der Regel sind hier Sicherheitsaspekte und das neutrale Treffpunkt entscheidend, damit beidseitige Diskretion gewährleistet ist. Ferner besuchen unsere Beluga Escorts Siezu Hause, sprechen Sie uns gerne an.

Natur Sekt, NS,Golden-Shower, Wet-Games- Urophilie, auch Undinismus genannt, ist eine sexuelle Vorliebe für Urin. Urophile empfinden Urin, dessen Geruch oder den Prozess des Urinierens als erotisch und sexuell stimulierend. Auch Urophagie, der Lustgewinn durch orale Aufnahme von Urin, kann damit verbunden sein. Unterschieden wird zwischen aktiv (der gebende Partner) und passiv (der aufnehmende Partner) -Kurzform NS aktiv und NS passiv. Die Hintergründe für diese Form des sexuellen Spieles sind vielseitig. Es kann darum gehen Lust an der Freude der Unterwerfung oder umgekehrt, oder die Lust der Dominanz gegenüber dem Partner zu haben. Man sollte vermeiden NS-Spiele, wenn man vorher Spargel, Gewürze, Alkohol, Nicotin (Rauchen) genossen hat. Dadurch erhält der Urin einen sehr unangenehmen Geruch. Es geht auch nicht immer um die Aufnahme des Urins. Überwiegend steht das anurinieren des Partners im erotischen Spiel im Vordergrund. 

Reisebegleitung- die Escort Gäste suchen oft nach einer passende Escortbegleitung, die Ihnen die Zeit des Auslandsaufenthalts versüßt und als angenehmer Partner/- in und Begleiter/- in zur Seite steht. Sie suchen "Freund oder Freundin auf Zeit" und wünschen in der Regel keine Beziehung. Was bietet sich besser an als ein charmanter Escort, der mitmacht denkt? Die Escort Begleiter sind unkompliziert, tolerant, immer gut gelaunt und haben positive Lebenseinstellung. Mit Spaß und Freude werden Sie schnell die Sorgen und den Alltag hinter sich lassen können. 

Swinger Club- Es gibt viele Paare oder einzelnen Personen die voyeuristische oder exhibitionistische Ader haben oder offene Beziehungen führen. Ihrem Partner beim Sex mit einen Fremden zuzuschauen, vermittelt bei manchen Menschen eine hohe sexuelle Erregung. Vertrauen statt Eifersucht ist ein wichtiger Aspekt in einer Partnerschaft beim Swinger Club Besuch. Es gibtin jeder grosse Stadt viele Swinger Clubs und auch Events solcher Art. So eine Art von frivolem Nachtclub -die sind in der Regel modern ausgestattet, mit Musik und Catering.

Sixty Nine, Pose 69 - bei dieser Sexpose sind die Gesichter jeweils dem Geschlechtsorgan des Partners zugewandt und werden gegenseitig oral verwöhnt. Kommt oft als Vorspiel beim Sex zum Einsatz. Die Partner liegen entweder seitlich nebeneinander auf der Seite oder übereinander. Die Stimulation der Anus ist auch dabei möglich.

Safer Sex- Geschützter Sex, Sex mit Kondom ohne Korperflüsigkeit Austausch. Es sollte beim Geschlechtsverkehr gründsatzlich ein Kondom benutzt werden um Krankheiten wie HIV zu vermeiden. In Bayern istzum Beispiel der Oral Verkehr bei Bordel Besuch nur mit Kondom gestattet, das wird strafrechtlich verfolgt. Gewünscht ist- das sich Safer Sex auserhalb der festen Beziehung einprägt und ernst genommen wird.

Spanische Erotik- das reiben des Gliedes zwischen den weiblichen Brüsten.Grosse Oberweite hat bezonderen Reiz für die Männer. Anblick des erigierten Penis könnte für die Frau ebenfalls sehr erregend sein. Verwenden Sie Massage Öl oder Gleitgel für noch mehrvisuellen und gefüllten Reiz. 

Toys- Hilfsmittel zur sexuellen Stimulation. Plugs, Dildos, Liebeskugeln, Vibratoren in allen Varianten. Sehr oft dienen sie der Selbstbefriedigung, werden aber auch sehr gern von vielen Paaren im Verlauf des Liebesspieles eingesetzt. Viele Toys sind heutzutage elektronisch gesteuert. 

Verbal Erotik- auch Dirty Talk genannt- sexuelle Kopfkino und körperliche Sex wird verbal zusätzlich gesteigert. Diese Art der Erotik findet bei Männernmehr Anhänger. Das gesprochene Wort soll natürlich die Sinne reizen und gerade im sexuellen Bereich kann Dirty Talk die Lust steigern oder auch mindern, am bessten wenn das vorher mit dem Sexpartner abgesprochen wurde. 

Zungenkuss- auch französischer Kuss, florentinischer Kuss  ist ein Kuss, bei dem die Zunge des Partners mit der eigenen Zunge berührt wird. Neben dem Berühren der Zungen kann auch das Saugen an Ober- oder Unterlippe des Partners dazugehören. Die Zunge ist ein stark mit Nerven besetztes Organ und die entstandenen Reize werden in den gesamten Körper entsandt. Die Escortsbieten Zungenküsse in Rahmen der Girlfriend / Boyfriend Erotik an.

 

Ölmassagen- zum Beispiel Body to Body Massagen, bei denen die eingeölten Körper quasi aufeinader gerieben werden,einen Hochgenuss das intensive Gefühlen vermitteln soll. Die dient zur mechanischen Beeinflussung von Haut, Bindegewebe und Muskulatur durch Dehnungs-, Zug- und Druckreiz. Die Wirkung der Massage erstreckt sich von der behandelten Stelle des Körpers über den gesamten Organismus und schließt auch die Psyche mit ein. 

 

Beluga Escorts Werbeplattform für die Independent Escorts und KulturbegleiterInnen